"Auf den Charakter kommt es an!"


"It's easier to be a parent this morning. It's easier to be a dad.
It's easier to tell your kids that character matters.
The truth matters.
Being a good person matters."

 

"Heute Morgen ist es leichter geworden, Eltern, ein guter Papa zu sein.
Es ist leichter geworden deinen Kindern zu erzählen, dass es auf den Charakter ankommt.

Dass es auf die Wahrheit ankommt.
Dass es wichtig ist, ein guter Mensch zu sein."

(Van Jones - Wahlanalyst bei CNN - am Morgen nach Verkündigung des Wahlsiegs in den USA)

Der Trumpismus ist seinen Schreihals los

Donald Trump, diesem respektlosen und charakterlosen Typen scheint gar nichts wertvoll zu sein. Längst vor Abschluss der Stimmenauszählung erklärt er sich zum Wahlsieger und droht vor dem Supreme Court Klage gegen geltendes Wahlrecht an. Geht's noch?! 
Dieser Typ scheint seine skandalöse Destruktivität immer noch toppen zu können.

Mir fehlt sowieso jegliches Verständnis, wie man einen solchen Zweibeiner zur Wahl aufstellen und dann auch noch wählen konnte: einen Lügner, Rassisten, Kapitalisten und Sexisten.  Zum Glück habe ich gelernt, nicht alles verstehen zu müssen. Ich kann inzwischen gut nachvollziehen, warum sich der Philosoph Sokrates (469 bis 399 v.Chr.) gegen die demokratische Staatsform ausgesprochen hat: Das Volk sei zu dumm, um die richtige Wahl treffen zu können. Kannte er die Nordamerikaner des dritten Jahrtausends n.Chr.?

 

Ich will hoffen, dass es nun dem neuen Präsidenten der USA, Joe Biden, gelingen wird, das von einem Narzissten gespaltene Land auf einen Weg zu bringen, der wieder mehr im Blick hat als dessen Bauchnabel.

 

Und ich will hoffen, dass der immense Schaden des Trumpismus und seiner kranken Bosheit nicht länger dafür sorgen wird, dass lautstarker Egoismus die Weltpolitik bestimmt. Wir tragen Verantwortung füreinander, ganz egal, in welchem Eck dieser Welt wir leben!

Braucht Vernunft Verbote?

Nein. Vernünftige Menschen schalten - auch in schwierigen Zeiten wie dieser - ihr Gehirn ein, nehmen die Wirklichkeit wahr und treffen die richtigen Entscheidungen. Freilich immer im Rahmen der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und Informationen.

Aber leider haben wir es nicht nur mit Menschen zu tun, die vernünftig sind.
Leider sind auch nicht alle in der Lage, die Wirklichkeit so wahrzunehmen, wie sie sich darstellt.
Weil die ideologische Einflussnahme der einen auf die anderen eine gefährliche Mischung ergeben kann, erlaube ich mir eine persönliche Bemerkung:

Ideologen brauchen Verbote

Wer sich der Wahrnehmung der Wirklichkeit versperrt und deshalb andere in Gefahr bringt, gehört mit allen Mitteln unseres Rechtsstaates in die Schranken gewiesen.

Dass unsere Freiheit, die auch uneingeschränkte Bewegungsfreiheit bedeuten muss, ein hohes Gut sind, darüber müssen sich vernunftbegabte Menschen keine Diskussionen liefern. Dass aber genau diese Bewegungsfreiheit jetzt eingeschränkt werden  m u s s , schulden wir denen, die uns im Infektions- und Notfall versorgen müssen. Vernunftbegabte müssten sich eigentlich auch darüber keine Diskussionen liefern.

 

Wer aber diese aktuelle Notwendigkeit ignoriert, weil er Bewegungsfreiheit über alles andere stellt, sollte bitte eine Erklärung unterzeichnen, dass er im Infektions- und Notfall genau diese Versorgung nicht für sich selbst beansprucht. (Vermutlich wird ein gewisser Hang zur Selbstverliebtheit allein diese Bemerkung als "unverschämten Eingriff in die Persönlichkeitsrechte" brandmarken. Nein, das ist die nüchterne und logische Forderung konsequent zu sein: Ignoranter Egoismus muss Folgen haben!)

Hilflose brauchen Schutz

Wer die ganze Dimension der Corona-Pandemie (noch) nicht verstehen kann, muss vor Ideologen geschützt werden. 
Auch dafür sind alle Möglichkeiten unseres Rechtsstaates auszuschöpfen: durch Informationen über Medien, offensiven Kampf gegen "Fake-News", die die Kriminellen unter den Ideologen platzieren, und juristische Konsequenzen für Straftäter wie z.B. geistige Brandstifter.

Wir alle brauchen Verantwortung

Ich wünsche mir den mutigen Einsatz verantwortungsbewusster Menschen.
Vermutlich werden wir uns selbst überwinden müssen, lauter und offensiver aufzutreten als es unsere Natur wäre: Wir dürfen das Feld weder den Unbedarften noch den Ideologen und schon gar nicht den skrupellosen Zerstörern unter ihnen überlassen.

Bitte überlassen wir unseren Rechtsstaat nicht den selbsternannten "Rettern", die für uns zur Lebensgefahr geworden sind!

Du bist der geliebte Mensch!

Inmitten der aktuellen Situation, die das Corona-Virus verursacht hat,
will ich mit dieser Überschrift daran erinnern, was GOTT in unser Leben hineingelegt hat.

Sorge um Ältere und Kranke

Endlich erhalten wir verlässliche Informationen

Hysterie und Hamsterkäufe von Klopapier und Nudeln finde ich abartig. Schlagzeilen der BILD-Zeitung, die schon seit einigen Tagen vom "Todes-Virus" schrieben, haben wohl einen wesentlichen Anteil an diesem dummen und panischen Verhalten.

Sollen wir den Verantwortlichen dankbar sein, dass sie uns Informationen bis vor kurzem vorenthalten haben, um Panik zu verhindern?
Ich persönlich hätte gerne seit dem Corona-Ausbruch in Wuhan (China) gewusst, welches Ziel Quarantäne und Sperrungen haben, wie sie nun auch in unserem Land verordnet werden:

Ziel der Corona-Maßnahmen

Die alljährliche Grippe-Welle belastet insbesondere Ältere und Kranke. Nun kam ein Virus hinzu, das für die gesamte Bevölkerung neu ist. Dies bedeutet, dass nach und nach alle von uns infiziert sein werden. Für die allermeisten körperlich Gesunden wird diese Infektion relativ harmlos verlaufen, für sehr viele Kranke und ältere Menschen bedeutet sie aber Lebensgefahr.

Problematisch ist, dass den erwarteten schweren Krankheitsverläufen nicht genügend Pflegeplätze und Beatmungsgeräte zur Verfügung stehen werden, wenn die Infektionswelle zu schnell kommt.

Deshalb versucht man, die Ausbreitung dieses neuen Virus zu verlangsamen. So hätte man die Chance, die zu wenigen Versorgungsplätze für einen längeren Zeitraum möglichst vielen Hilfsbedürftigen zur Verfügung zu stellen.

Bitte

Lassen wir uns neben der voraussichtlichen Corona-Infektion bitte nicht von weiterer Hysterie anstecken!
Hände waschen, Abstand halten, dem Gegenüber nicht ins Gesicht niesen, bitte einfach vernünftig und wachsam bleiben!

Verachtung ist Unrecht!

D. Trump - B. Johnson - W. Putin - R. T. Erdogan

Wer uns Erdenbewohner - jeden einzelnen von uns - nicht im Blick haben will, sollte keine Verantwortung für uns übernehmen.

Wer nur in sich selbst verliebt ist, sollte keine Verantwortung für andere übernehmen.

Wer nur sich selbst im Blick hat, sollte sich genau darauf beschränken.

Nun aber kandidieren solche in sich selbst verliebte Typen zu (mehr oder weniger demokratischen) Wahlen.
Warum sie auch noch gewählt werden, verstehe ich nur aus einem wenig erfreulichen Grund: Da wählt jemand, der sich selbst zum Maßstab für das Geschehen in dieser Welt machen möchte; Er sieht im gewählten Narzissten den öffentlich wirksamen Schreier, der die eigenen Interessen Wirklichkeit werden lassen soll.

Bitte Hirn nicht ausschalten!

Selbstverliebtes Brüllen und scheppernde Luft dienen wohl kaum der Tatsache, dass wir nicht allein auf dieser Erde leben. Wir können nicht die Würde der anderen acht Milliarden Menschen mit Füßen treten. Der für uns selbst reklamierte Anspruch funktioniert nicht ohne den Blick auf die Weltbevölkerung! Ob uns das gefällt oder nicht.

Mein Wunsch

Leider ist dieser Ort nicht geeignet, in breiterer Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden.
Trotzdem äußere ich die Bitte und den Wunsch, dass verantwortungsbewusste Menschen in dieser Welt eine Haltung des Dienens wahrnehmen.

Herr Trump, Herr Johnson, Herr Putin und Herr Erdogan, besinnen Sie sich auf eine lebenswerte und positive Haltung, die mehr Menschen dient als nur Ihnen selbst!

Sexuelle Gewalt

endlich laut genug?

Ja, einzelne Priester haben Unrecht getan ... und tun dies wohl auch in diesem Augenblick. Unrecht gegenüber Kindern, gegenüber Frauen.
Inzwischen schreit das Thema aus beinahe jedem Winkel und zu jeder Zeit und - wie mir scheint - aus aller Munde.

Ist die Botschaft endlich angekommen? Unrecht ist Unrecht! Gewalt ist Gewalt! Verbrechen ist Verbrechen! Ob vor Gericht verjährt oder nicht!

Unrecht zu decken ist dumm und verantwortungslos.

Haben das endlich alle kapiert?

bloßgestellt

Der Schaden ist jetzt schon gigantisch:

Das Image der katholischen Kirche liegt am Boden, wir "Kirchenmänner" stehen inzwischen unter Generalverdacht und geradezu jeder fühlt sich berechtigt, nach dem nächsten Stein zu greifen und ihn auch zu werfen. Das Vertrauen liegt in Scherben.

Das jahrelange Niederbügeln des Fehlverhaltens auf der einen und das Vertuschen auf der anderen Seite sorgen nun endlich dafür, dass uns alle Deckmäntelchen heruntergerissen werden sollen. Nein: alles!

Die himmelschreiende Verletzung der Persönlichkeitsrechte durch wenige weckt nun Schreie, auch unsere Persönlichkeitsrechte zu verletzen. Unter vorbehaltloser Aufklärung verstehen manche das Ausstreuen unserer Personalakten in die Straßen und in die Wirtshäuser.

Für alle Priester, die sich nichts (!) zu Schulden kommen ließen, ist dies eine unerträgliche Zumutung. Und wohl auch für alle Bischöfe, die keine Teppiche bedient haben.

Liebe Verantwortliche für Unrecht und Gewalt: Ihr tragt Verantwortung für diesen enormen Schaden! Stellt euch gerade hin und steht zu eurem Versagen! Alles andere ist nicht nur dumm, sondern feige und respektlos allen (!) Unschuldigen gegenüber!

Kontakt

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.